Startseite/Aktuelles
zurück zu Interviews
"BEI UNS IN DER TANZ-SZENE
VON BOSNIEN & HERZEGOWINA
IST GANZSCHÖN WAS LOS!"

Interview mit Lejla Mehmedovic

von Marcel Bieger (auch Übersetzung)

Die Workshops mit Lejla Mehmedovic:

Fr., 01.12., 19:30 – 21:30 Uhr
Lejla Mehmedovic – Drum Solo
Multiple Shimmy-Variationen und scharfe Isolations-Technik. Spaßig dynamische undherausfordernde Kombis münden in eine gut ausgeklügelte Choreographie, die Deinen Trommel-Solo-Horizont erweitern. Für Oriental und Fusion-Tänzerinnen geeignet.

So., 11:30 – 13:30 Uhr
Lejla Mehmedovic – Balkan Fusion
Dynamisch, ungezähmt und unvorhersehbar! Technik, Kombis & Choreo! Fokus auf Körperstärke und wie man/frau schnelle und präzise Bewegungen kreieren und umsetzen kann. Lass Dich mitreißen von der lebensfrohen Balkan Musik und lass Deinen Gefühlen freien Lauf in diesem herausfordernden und herausragenden Tanz.

Infos und Anmeldung
hier ...


Lejla Mehmedovic ist zu Gast bei

Leyla und Roland Jouvanas
25. Orientalischen Festival Europas

28. November bis 3. Dezember 2017

Duisburg

Infos und Workshopanmeldungen:
www.leyla-jouvana.de

Photos © Munever Salihovic, Konstanze Winkler
Grafik/WebDesign: Konstanze Winkler
Lejla Mehmedovic kommt aus Bosnien & Herzegowina und ist dort der Motor der Bauchtanz-Szene, wie sie uns gleich erzählt. Lejla fährt auch gern zu Leyla, wie sie uns ebenfalls gleich erzählt, auch weil sie bei deren Wettbewerb „Bellydancer Of The World“ bislang immer gute Ergebnisse erzählt hat. Deswegen reist sie in diesem Jahr mit vielen Tanzschwestern an.
Stell dich uns bitte vor.

Ich heiße Lejla Mehmedovic und bin in Bosnien & Herzegowina geboren und aufgewachsen. Schon seit meiner frühen Kindheit wollte ich Tänzerin werden. Mit neun Jahren habe ich meinen ersten Tanz choreographiert, und mit sechzehn habe ich als Tanzlehrerin gearbeitet. In all den Jahren habe ich Hip Hop, Jazz-Tanz, Ballett, Modern und Schautanz gelernt, bin auch als Tänzerin und Choreographin im Theater und Fernsehen aufgetreten und habe bei einigen Stücken als Fachfrau für Bühnenauftritte mitgewirkt. Daneben war ich auch als Bühnenberaterin für Sänger, Mannequins und Schauspieler tätig.

Zum Bauchtanz bin ich 2006 gestoßen und habe bereits nach einem Jahr meinen ersten Bauchtanz-Unterricht gegeben. 2010 habe ich dann mein Tanzstudio eröffnet. Seitdem widme ich mich voll und ganz dem Bauchtanz und seiner Verbreitung. Ich möchte mich darauf konzentrieren, Frauen beizubringen, welch positiven Auswirkungen der Bauchtanz für sie hat. Weil ich mich schon mit so vielen Tanz-Genres beschäftigt habe, bevorzuge ich OT-Fusion von der Art, daß ich alle diese Stile und meine Theater-Erfahrungen darin einbringen kann.

2013 habe ich den 1. Platz beim Wettbewerb „Bellydancer Of the World“ in der Kategorie „Fusion & Fantasy“ errungen. Außerdem habe ich beim selben Preis 2015 den 1. Platz und den 3. Platz in der Kategorie Gruppe gewonnen, und zwar als Choreographin, Leiterin und Tänzerin. Ich bin 2015 noch einmal in der Solo-Kategorie „Fusion“ angetreten und auf dem 3. Platz gelandet. Eine weitere große Errungenschaft war die Teilnahme an der Bellydance Evolution-Show bei ihrer Europa-Tournee 2017. 

Wie entwickelt sich der Bauchtanz in Bosnien & Herzegowina?

Unsere Bauchtanz-Szene wächst und gedeiht und stützt sich auf viele Tanzschulen, die bei internationalen Wettbewerben immer gut abschneiden. Wir haben das internationale Bauchtanz-Festival „Awalim“ in Banja Luka und das „Bellydance Boot Camp Bosnia“,

welches Amra Smajic, Aleksandra Tesanovic und meine Wenigkeit zusammen mit unseren Tanzstudios ins Leben gerufen haben. Dahinter steckt der Wunsch, die Tänzer von Bosnien & Herzegowina und der umliegenden Gebiete zu fördern und zusammenzubringen.

In diesem Jahr im Mai habe ich Jillina und ihre BDE-Truppe mit ihrer "Fantasm- Odyssey of Dreams"-Show zu uns nach Tuzla einladen können! E war so toll, so viele Tänzerinnen und Tänzer aus der ganzen Welt zum ersten Mal nach Bosnien kommen zu sehen. Ihr seht, bei uns in der Tanz-Szene in Bosnien & Herzegowina ist ganz schön was los!

Du hast schon mehrfach am Wettbewerb „Bellydancer Of the World“ teilgenommen, warum kommst du immer wieder auf dieses Festival?

Weil das OFE eines der besten Festivals nicht nur in Europa, sondern in der ganzen Welt ist! Und das es jetzt schon zum 25. Mal stattfindet, das erklärt doch eigentlich schon alles. Jedes Mal kann man hier Tänzer aus der ganzen Welt treffen, von den besten Dozenten lernen, am Wettbewerb „Bellydancer Of the World“ teilnehmen, über den Riesen-Basar schlendern und noch so viele andere Dinge tun. Das Festival von Leyla und Roland Jouvana findet in der Großstadt Duisburg, am Zusammenfluß von Rhein und Ruhr statt, und zwar in der Vorweihnachtszeit, der wundervollsten Zeit des Jahres, und macht es damit zu einem ganz besonderen Erlebnis! Ich besuche es in diesem Jahr zum vierten Mal, und ich möchte noch oft wiederkommen.
Lejla Mehmedovic bei facebook ...
Vielen Dank und liebe Grüße,
Lejla